Startseite Aktuelles Der Verein Die Kerbcher-Familie Fotoalbum Termine Kartenvorverkauf Mitglied werden Presse-Archiv Links Kontakt Datenschutz Impressum
Wenn aus dem Pilot ein Kapitän wird Saarbrücker Zeitung vom 20.01.2017 Von Erich Schwarz, 20. Januar 2017, 02:00 Uhr Auch die kultigen „Käsfies“ - hier im Vorjahr - werden bei den Kappensitzungen in Bierbach wieder für ausgelassene Stimmung sorgen. Foto: Erich Schwarz Kerbcher-Sitzungspräsident Lück kündigt tolles Programm für drei Bierbacher Fastnachtssitzungen an Kostümierung ist natürlich sozusagen Pflicht: An diesem Sonntag, 22. Januar, gibt's im Sportheim Bierbach Karten für die drei Sitzungen der Bierbacher Kerbcher. Etliche Stunden Frohsinn und Narretei sind programmiert. Seit Monaten wird bereits geprobt für die drei Sitzungen. Wie gewohnt wird es auch in diesem Jahr in Bierbach an der Blies wieder drei Kappensitzungen geben. Und während Pilot Alexander Lück mit seinen elf Stewardessen erstmals im vergangenen Jahr die Narren auf Linie brachte, so wird der junge Sitzungspräsident in diesem Jahr als Kapitän mit seinen Leichtmatrosinnen das Narrenschiff in das gewünschte närrische Fahrwasser leiten. Alle Büttenasse sind mit an Bord, auch die närrischen Tanzeinlagen und -shows brauchen sich vor dem Aufführen auf „richtigen“ Kreuzfahrschiffen nicht zu verstecken. Etliche Stunden Frohsinn und Narretei sind bei den Bierbachern garantiert, deshalb spielt man auch drei Mal vor närrischem Haus. Am Samstag, 11. Februar, geht es los, in der darauf folgenden Woche dann zwei Mal, am Freitag und Samstag, 17. und 18. Februar. Die Show beginnt in Bierbach immer pünktlich um 20 Uhr, ab 19 Uhr ist Einlass. „Es empfiehlt sich, schon früh zu kommen, weil man sich auch noch einen Parkplatz sichern muss“, weiß der Vizevorsitzende der Kerbcher, Martin Steis, aus Erfahrung. „Und die Kostümierung ist wie in jedem Jahr sozusagen Pflicht“, stimmt Eckhard Geißel die Narren schon auf das Fastnachtsprogramm ein. Seit Monaten wird bei den Kerbchern geprobt, denn nach einer Session ist vor der nächsten Kampagne. Und da man in Bierbach bekannt ist für Präzision und Professionalität, wird auch nichts dem Zufall überlassen. „Ich habe mir schon einen Programmüberblick verschafft, das werden auch in diesem Jahr wieder drei ganz tolle Sitzungen“, verspricht Sitzungspräsident Alexander Lück. Er hatte im vergangenen Jahr die Sitzungsleitung von Eckes Geißel übernommen und schon bei seiner närrischen Feuertaufe nur gute Kritiken erhalten. Und so will der Kapitän auch in diesem Jahr mit dem Narrenschiff wieder Kurs halten. Die Tickets für die Kreuzfahrt ins Reich der närrischen Träume gibt es im Vorverkauf nur am Sonntag, 22. Januar, im Sportheim Bierbach. Und dort können so viele Kontingente gekauft werden, wie man möchte. „Wenn uns einer die Karten für eine komplette Sitzung abkaufen möchte – auch gut“, frozzeln die Verantwortlichen des Vereins im Pressegespräch. Wer den Termin am Sonntag indes verpassen sollte, der kann unter der Ticket-Hotline (01577) 5 81 32 06 auch später noch Karten ordern. Und alle sind sich einig, dass auch in diesem Jahr das Motto voll aufgeht: „Bierbach ist toll - wir singen mit - die Bierbacher Fastnacht ist ein Riesenhit“. Quelle: http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/homburg/blieskastel/bierbach/Bierbach-an-der-Blies- Kapitaene-Sportheime-Saarzeitung;art446879,6358613
Startseite Aktuelles Der Verein Die Kerbcher-Familie Fotoalbum Termine Kartenvorverkauf Mitglied werden Presse-Archiv Kontakt Impressum
Wenn aus dem Pilot ein Kapitän wird Saarbrücker Zeitung vom 20.01.2017 Von Erich Schwarz, 20. Januar 2017, 02:00 Uhr Auch die kultigen „Käsfies“ - hier im Vorjahr - werden bei den Kappensitzungen in Bierbach wieder für ausgelassene Stimmung sorgen. Foto: Erich Schwarz Kerbcher-Sitzungspräsident Lück kündigt tolles Programm für drei Bierbacher Fastnachtssitzungen an Kostümierung ist natürlich sozusagen Pflicht: An diesem Sonntag, 22. Januar, gibt's im Sportheim Bierbach Karten für die drei Sitzungen der Bierbacher Kerbcher. Etliche Stunden Frohsinn und Narretei sind programmiert. Seit Monaten wird bereits geprobt für die drei Sitzungen. Wie gewohnt wird es auch in diesem Jahr in Bierbach an der Blies wieder drei Kappensitzungen geben. Und während Pilot Alexander Lück mit seinen elf Stewardessen erstmals im vergangenen Jahr die Narren auf Linie brachte, so wird der junge Sitzungspräsident in diesem Jahr als Kapitän mit seinen Leichtmatrosinnen das Narrenschiff in das gewünschte närrische Fahrwasser leiten. Alle Büttenasse sind mit an Bord, auch die närrischen Tanzeinlagen und -shows brauchen sich vor dem Aufführen auf „richtigen“ Kreuzfahrschiffen nicht zu verstecken. Etliche Stunden Frohsinn und Narretei sind bei den Bierbachern garantiert, deshalb spielt man auch drei Mal vor närrischem Haus. Am Samstag, 11. Februar, geht es los, in der darauf folgenden Woche dann zwei Mal, am Freitag und Samstag, 17. und 18. Februar. Die Show beginnt in Bierbach immer pünktlich um 20 Uhr, ab 19 Uhr ist Einlass. „Es empfiehlt sich, schon früh zu kommen, weil man sich auch noch einen Parkplatz sichern muss“, weiß der Vizevorsitzende der Kerbcher, Martin Steis, aus Erfahrung. „Und die Kostümierung ist wie in jedem Jahr sozusagen Pflicht“, stimmt Eckhard Geißel die Narren schon auf das Fastnachtsprogramm ein. Seit Monaten wird bei den Kerbchern geprobt, denn nach einer Session ist vor der nächsten Kampagne. Und da man in Bierbach bekannt ist für Präzision und Professionalität, wird auch nichts dem Zufall überlassen. „Ich habe mir schon einen Programmüberblick verschafft, das werden auch in diesem Jahr wieder drei ganz tolle Sitzungen“, verspricht Sitzungspräsident Alexander Lück. Er hatte im vergangenen Jahr die Sitzungsleitung von Eckes Geißel übernommen und schon bei seiner närrischen Feuertaufe nur gute Kritiken erhalten. Und so will der Kapitän auch in diesem Jahr mit dem Narrenschiff wieder Kurs halten. Die Tickets für die Kreuzfahrt ins Reich der närrischen Träume gibt es im Vorverkauf nur am Sonntag, 22. Januar, im Sportheim Bierbach. Und dort können so viele Kontingente gekauft werden, wie man möchte. „Wenn uns einer die Karten für eine komplette Sitzung abkaufen möchte – auch gut“, frozzeln die Verantwortlichen des Vereins im Pressegespräch. Wer den Termin am Sonntag indes verpassen sollte, der kann unter der Ticket-Hotline (01577) 5 81 32 06 auch später noch Karten ordern. Und alle sind sich einig, dass auch in diesem Jahr das Motto voll aufgeht: „Bierbach ist toll - wir singen mit - die Bierbacher Fastnacht ist ein Riesenhit“. Quelle: http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/homburg/blieskastel/bierbach/Bierbach-an-der-Blies- Kapitaene-Sportheime-Saarzeitung;art446879,6358613
Startseite Aktuelles Der Verein Kartenvorverkauf Links Mitglied werden Presse-Archiv Kontakt Datenschutz Impressum Termine Die Kerbcher-Familie Fotoalbum